Emanuel Wöhrl Stiftung

Die jungeMET präsentiert: „Blues to Go“, Premiere am Samstag, 24.Oktober 19.30 Uhr

Blues to Go
PREMIERE AM SAMSTAG 24.Oktober 19.30 Uhr
ab 9 Jahren / 4.-12. Klasse
Von: Florian Kenner, Martin Zels und Ensemble – nach einer Idee von Iwona Jera
Regie: Iwona Jera
Dauer: ca. 70 Minuten

Blues to Go. Theater Pfütze, NürnbergIn „Heinrichs Blues Bar“ sind die Erinnerungen an gefeierte Konzerte noch sehr lebendig. Aber inzwischen sind die Lichter aus. Die Bar ist pleite. Nur Wilhelm, einst Blueslegende, spielt noch jeden Abend dort. Mit seiner Band. Vor vollem Haus. Glaubt Wilhelm.

Denn Heinrich, der junge Barbesitzer sorgt für tosenden Applaus – vom Band. Und unbemerkt spielt der Musiker auch alle Instrumente der „Band“ selbst ein. So erhält er für Wilhelm die Illusion, die der ganz dringend braucht. Glaubt Heinrich. Nur zu gerne würde er vom Alten mehr über das Geheimnis der schwarzen Musik erfahren, während er ihn täglich mit dem Nötigsten versorgt: Kaffee, Duskos-Kekse – und die immer gleiche alte Zeitung.

Aber dem undankbaren Wilhelm fällt nichts anderes ein, als Heinrich klein zu halten und zu verhöhnen. Bis der genug hat, endlich Wilhelm und die Bar sich selbst überlässt.

„Tausend ferne Lichter
Verflog mein lustiger Vogel sich
Nach nirgendwo
Nach anno dazumal…“

Mit: Florian Kenner, Martin Zels
Musik: Florian Kenner
Kostüme: Andreas Wagner
Bühne: Andreas Wagner
Dramaturgie: n.n.

Veranstaltungstermine, Karten und Informationen auf der Webseite Theater Pfütze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.