Emanuel Wöhrl Stiftung

100.000 Lose für den guten Zweck: Große Weihnachtsaktion der Emanuel Wöhrl Stiftung

Riesige Tombola mit attraktiven Preisen in Kooperation mit dem Modehaus WÖHRL

 

Die Emanuel Wöhrl Stiftung plant den nächsten Schritt in ihrer weltweiten Hilfsarbeit: Um ihre Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen in Armut und Not nachhaltig zu fördern und auszuweiten, veranstaltet die Stiftung in der diesjährigen Vorweihnachtszeit eine riesige Tombola mit attraktiven Preisen. Dazu sollen 100.000 Lose an Kunden des Modehauses WÖHRL, das exklusiv als Kooperationspartner für die Aktion fungiert, verkauft werden. Die Lose werden ab dem 2. November 2019 bis Heiligabend in 29 Filialen des Modehauses in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und Sachsen-Anhalt erhältlich sein – solange der Vorrat reicht. Die Gewinnerlose werden ab dem 17. Januar unter www.emanuel-woehrl-stiftung.de/weihnachtstombola veröffentlicht.

1.000 Preise stammen von Sponsoren aus verschiedenen Branchen und haben einen Gesamtwert von 90.000 Euro. Darunter befinden sich attraktive Preise aus Bereichen wie Hotel, Gastronomie, Bekleidung und Beauty.

Das Unternehmer-Ehepaar Dagmar Wöhrl und Hans Rudolf Wöhrl hatte die Stiftung im Jahr 2001 nach dem Unfalltod ihres Sohnes Emanuel gegründet. Bis heute hat die Stiftung rund 30 Hilfsprojekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen vornehmlich in Deutschland sowie in Kenia, Malawi, Thailand, Sri Lanka und Nepal umgesetzt. Mehrere Projekte werden dauerhaft unterstützt. Darüber hinaus sind die nächsten Projekte bereits in Planung. Dagmar und Hans Rudolf Wöhrl sind heute im Stiftungsrat tätig und persönlich in die Auswahl und Umsetzung der einzelnen Hilfsprojekte eingebunden.

Dagmar Wöhrl: „Die Emanuel Wöhrl Stiftung verfolgt ehrgeizige Ziele: Wir wollen Kindern und Jugendlichen an verschiedenen Orten der Welt in akuten Notlagen helfen. Sie sind diejenigen, die Leid am schlimmsten erfahren, denn Selbsthilfe ist im Kindesalter nicht möglich. Diese wichtige Arbeit wollen wir weiter ausbauen, doch sind wir dabei auf Helfer angewiesen. Deshalb hoffen wir auf eine möglichst rege Teilnahme an unserer großen Weihnachts-Tombola und freuen uns über die Unterstützung des Modehauses WÖHRL und der zahlreichen Spender, die uns so viele tolle Preise für die Verlosung zur Verfügung gestellt haben.“

 

 

Über die Emanuel Wöhrl Stiftung:
Die Emanuel Wöhrl Stiftung mit Sitz in Nürnberg wurde im Jahr 2001 von Dagmar und Hans Rudolf Wöhrl gegründet. Das Unternehmer-Ehepaar fasste nach dem Unfalltod ihres Sohnes Emanuel den Entschluss, Kindern und Jugendlichen in akuten Notlagen zu helfen und dazu beizutragen, dass sich ihre Situation nachhaltig verbessert. Die Emanuel Wöhrl Stiftung initiiert und unterstützt Hilfsprojekte in Deutschland, dort vor allem in der Region Nürnberg, sowie in mehreren Entwicklungsländern zum Beispiel zur Unterstützung, dem Aufbau und dem Unterhalt von Kinderheimen und Schulen oder zur Ausbildung und zur Therapie ehemaliger Kindersoldaten in Afrika und Asien. Die Stiftung hat bis heute rund 30 Projekte umgesetzt und unterstützt weitere Projekte fortlaufend.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.