Emanuel Wöhrl Stiftung

Einladung zur Pressekonferenz „Die jungeMET“

Zeitgenössisches Musiktheater für junge Menschen in der Metropolregion Stadttheater Fürth/Theater Pfütze Stadttheater Fürth, 1. Rang rechts Montag, 23. Mai 2011, 11.00 Uhr

Die jungeMET ist ein neues Kooperationsmodell des Stadttheaters Fürth und des Theaters Pfütze in Nürnberg mit dem Ziel, gemeinsam zeitgenössisches Musiktheater, insbesondere für Kinder und Jugendliche in der Metropolregion Nürnberg zu produzieren. Für das junge Publikum wird meist das gängige Opernrepertoire kindgerecht bearbeitet.

Das künstlerische Selbstverständnis der jungenMET zeigt sich darin, dass es gilt vornehmlich neue Texte und Partituren zu schaffen, die sich originär mit unseren zeitgenössischen dramaturgischen und ästhetischen Entwicklungen verbinden. Für die ersten Produktionen konnten als Gäste Horst Hawemann, Peter Fulda, das ensembleKONTRASTE, die Nürnberger Symphoniker, und weitere überregional bekannte Künstler gewonnen werden.

Die jungeMET startet ihre Reihe mit einem Festival im März 2012. Das Repertoire wird dann drei bis vier Produktionen umfassen und kontinuierlich erweitert. Die offizielle Gründung der jungenMET wird am 3. März 2012 mit der Uraufführung der Kammeroper „Der starke Wanja“ von Peter Fulda und Horst Hawemann im Stadttheater Fürth begangen.

Die jungeMET wird maßgeblich unterstützt von der Emanuel Stiftung, die unter anderem durch die Einrichtung eines Hilfsfonds („Emanuel-Taler“), Kindern aus sozial schwächeren Familien ermöglicht, zusammen mit den Eltern das Theater zu besuchen.

Teilnehmer: Werner Müller, Intendant, Stadttheater Fürth Dr. Matthias Heilmann, Dramaturg, Stadttheater Fürth Martin Zels, Musikalische und künstlerische Leitung, Theater Pfütze Jürgen Decke, Künstlerische Leitung, Theater Pfütze Dagmar G. Wöhrl, MdB und Vorsitzende des Stiftungsrates der Emanuel Stiftung

Wir freuen uns Sie zur Vorstellung des neuen Kooperationsmodells von Stadttheater Fürth und Theater Pfütze begrüßen zu dürfen und bitten um Akkreditierung bis spätestens Freitag, den 20. Mai 2011!

Ihr Ansprechpartner: Stadttheater Fürth Christof Goger Königstr. 116 90762 Fürth Tel. 0911/974 24 03 E-Mail pressestelle.theater@fuerth.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.